Rasseportrait - Rhodesian Ridgeback

Der Individualist aus Afrika.

Ursprünglich für die Löwenjagd gedacht, hält der Rhodesian Ridgeback heute immer häufiger als Familienhund Einzug in die deutschen Haushalte.

Der Rhodesian Ridgeback ist ein kluger, sensibler, eleganter, sportlicher und loyaler Hund, der die Teamarbeit in und mit seiner Familie liebt, aber auch ein sehr eigenwilliges Wesen mit einer starken Durchsetzungskraft mitbringt.

Fremden Menschen gegenüber ist er zurückhaltend, aber niemals aggressiv.

Durch seine Sensibilität, die tief in Ihm verankert ist, erfordert es großes Einfühlungsvermögen bei seiner Erziehung. Die Besitzer sollten eine liebevolle, konsequente Art verfolgen, damit der Ridgeback zu einem guten Kameraden und Weggefährten heranwächst. Härte ist hier völlig fehl am Platz.

Vor der Anschaffung eines Rhodesian Ridgeback sollte man sich informieren, viele Züchter besuchen und sich im klaren darüber sein, welch ein hoher Anspruch an Erziehungsbereitschaft von einem selbst abverlangt wird. Für jeden Ridgeback Besitzer sollte es ein Muss sein, seinen Hund körperlich und geistig sinnvoll zu beschäftigen und Ihn somit gut auszulasten. Die liebevolle Konsequenz in der Erziehung hat sich bestens bewährt. Bei Härte und Zwang in der Erziehung kann es dazu kommen, dass der Hund sich und seine Leistungsbereitschaft schlichtweg verweigert!

Ein Rhodesian Ridgeback braucht Aufgaben, die er erfüllen kann, denn dann ist er glücklich und ausgeglichen. Seine bisherige Verwendung reicht hierbei vom Jagdhund (Fährten- und Schweißarbeit), Mantrailer, Rettungshund bis hin zu Agility oder auch Obedience.

Der Rhodesian Ridgeback gehört zu den Laufhunden und hat somit einen ausgeprägten Bewegungsdrang . Eine gute Möglichkeit diesem Bewegungsdrang Rechnung zu tragen ist z.B. das Laufen am Rad, Jogging oder eine Reitbegleitschaft.

Wenn Sie ihrem Herzenshund all diese Möglichkeiten bieten haben sie einen absolut verlässlichen Partner, der mit seinem Besitzer durch dick und dünn geht.

Denken Sie immer daran, dass Ihr Partner gerne überall mit dabei sein möchte. Egal ob im Restaurant oder bei der Arbeit – bei frühzeitiger Gewöhnung ergeben sich dabei überhaupt keine Probleme.

Beherzigen Sie die bisher genannten Dinge zu der Erziehung und Haltung des afrikanischen Löwenjägers, entwickeln sich diese zu tollen und zärtlichen Familienhunden, die sowohl mit den ganz jungen als auch mit den älteren Menschen liebevoll umgehen.

Ein Hund, auch wenn er noch so süß und knuffig aussieht, ist kein Spielzeug, das grenzenlos geschmust werden kann. Hier hilft die sorgfältige Aufsicht durch die Erwachsenen. Besonders bei Kleinkindern sollte der Hund vor dem manchmal etwas groben Erkundungsdrang der Kinder geschützt werden.

Da der Rhodesian Ridgeback zwingend engen Anschluss an seine Familie benötigt um nicht sozial zu verkümmern, ist er nicht für die Zwingerhaltung geeignet.

Rhodesian Ridgebacks sind ausgesprochen wachsame und sehr aufmerksame Hunde. Eine wirklich echte Bedrohung erkennen sie untrüglich und bieten somit Schutz für die Familie sowie auch für Haus und Hof.

Kommentare geschlossen